Foto: © Oliver Ott / RADIO fresh80s; Mit freundlicher Genehmigung von Oliver Ott

News-Archiv

 

Auf dieser Seite findet ihr alle vergangenen News rund um Friedel Geratsch / Geier Sturzflug / Garage Trio von der Startseite!

 

 

(04.03.2015) Friedel Geratsch im Interview auf RADIO fresh80s

RADIO fresh80s - Hier sind die Achtziger zuhause!
Foto: © RADIO fresh80s / Oliver Ott

 

Am Montag, den 02.03.2015 war Friedel Geratsch zu Gast bei RADIO fresh80s. Eine ganze Stunde lang ging es um Geier Sturzflug und natürlich das neue Album "Könige der Welt".

 

Folgende Titel wurden in ganzer Länge gespielt: "Kohle", "Bruttosozialprodukt" 2015, "Pure Lust am Leben" 2015, "Einsamkeit" 2015, "Besuchen sie Europa" 2015, "Das Leben ist da um zu leben", "Der kleine Korken", "Karibische Gefühle" 2015 und "Ich sag' nicht gern auf Wiedersehen".

In der Sendung "Blaue Augen",  die jeweils montags um 20 Uhr ausgestrahlt und dienstags um 21 Uhr wiederholt wird, stellte sich Friedel den Fragen von Moderator Thorsten Schmidt.

Weitere Informationen findet ihr auf der Seite des Senders

 

Interview mit Friedel Geratsch (Audio-Archiv RADIO fresh80s)

 

Vielen Dank an Oliver Ott von RADIO fresh80s für den sehr netten Kontakt, die sofortige Mitteilung der Archiv-Verfügbarkeit des Interviews und die Verlinkung!

 

 

14.02.2015

(überarbeitet 19.04.2015)

 

Geier Sturzflug "Best of" VÖ 10. April 2015 (Sony Music)

"Best Of"; Sony Music 2015

 

 

Diese CD ist eine Best-of von Sony Music und ist nicht identisch mit dem unplugged Album "Könige der Welt" von Geier Sturzflug!

 

Trackliste: 1. Pure Lust am Leben 3.25, 2. Bruttosozialprodukt 3.00, 3. Karibische Gefühle 5.07, 4. Brich mir nicht das Herz 4.09, 5. Besuchen sie Europa (solange es noch steht) 2.52, 6. Alle Amis singen Olala 2.42, 7. Seemannslied 2.53, 8. Des kleinen Mannes Sonnenschein 2.30, 9. Harte Zeiten 3.47, 10. Früher oder später 2.56, 11. Küß mich, Good-Bye 3.09, 12. Reggae im Ruhrgebiet 3.35

 

Keine große Überraschung. Diese "Best Of" fällt mit 12 Titeln auch eher recht dürftig aus und ist nicht zu vergleichen mit "Das Beste von Geier Sturzflug" von 1993, die ganze 17 Titel umfaßt. Oder "Lust am Leben" von 2001, die es sogar auf 18 Titel bringt!

Weshalb es sich dennoch lohnt auch diese Ausgabe zu kaufen, liegt einzig und allein daran, daß 3 Songs enthalten sind, die es auf CD nur auf der längst vergriffenen Ausgabe von "Heiße Zeiten" (2008) gibt. "Früher oder später", "Seemannslied" und die Single-Version von "Alle Amis singen Olala". Liebes Sony Music-Team, da wäre sicher mehr drin gewesen! Aber vielleicht wird das ja 'mal "Früher oder später" was...!

 

Das Geier Sturzflug-Album "Brutto für Netto" im EAV-Podcast vorgestellt (24.12.2014)

 

Der EAV-Podcast wird seit 2011 in regelmäßigen Abständen von verUNsicherung.de (Alexander Mayer) produziert und veröffentlicht. Alles, was rund um die EAV (Erste Allgemeine Verunsicherung) interessant ist, wird dort leidenschaftlich mit den unterschiedlichsten Gästen und sehr detailliert diskutiert. Zweimal hatte ich bereits die Ehre dort teilzunehmen. Beim aktuellen Podcast mit dem Titel "Nie wieder Sex" ging es um die Albumbesprechung zu "Nie wieder Kunst (wie immer...)".

Zur guten Gewohnheit gehört es für die eifrigen Diskutierer über den Tellerrand hinauszublicken. Was so viel bedeutet wie: Jeder darf am Ende einen Künstler bzw. ein Album nach Wahl vorstellen. Und was lag da für mich näher als Geier Sturzflug im Sturzflug in eine allgemeine Verunsicherung zu schicken? Ab 03h:40min:07sek heißt es dann "Brutto für Netto".

 

Die Audioqualität dieser Folge wurde von Alexander Mayer jetzt noch einmal komplett überarbeitet!

 

"Brutto für Netto" 2013; Pucky Music

Geier Sturzflug im ZDF-Fernsehgarten (31.08.2014)

v.l.n.r. Friedel Geratsch, Günther Sigl, Thomas Passmann-Engel, Markus Mörl; August 2014; Foto: Zur Verfügung gestellt von Friedel Geratsch

 

Am 31.08.2014 war Geier Sturzflug zu Gast bei Andrea Kiewel im ZDF-Fernsehgarten  für ein "NDW-Spezial".

 

Friedel Geratsch gewann beim NDW-Quiz, an dem auch IXI, Markus und Peter Hubert (UKW) teilnahmen, ein "goldenes Mainzelmännchen".