Spatzi beobachtet die Welt

 

 

"Spatzi"

  

Von den unterschiedlichsten Plätzen aus beobachtet der kleine Stoff-Esel mit Namen "Spatzi" die Welt.

Immer mit dem Herzen und natürlich immer aus "seiner" ganz persönlichen Sicht!

 

Er liebt es, wenn er seine anstrengenden Beobachtungs-Reisen gemacht hat, einfach so vor sich rum zu träumen.

"Verschnauf-Döser", wie er seine wohlverdienten Ruhe-Phasen nennt.

Er mag es gar nicht, wenn man ihn in diesem Moment zu plötzlich und unerwartet einfach in die Hand nimmt...

 

Das neueste "Spatzi-Protokoll" befindet sich immer am Seiten-Ende!

 

 

Hallo, ich bin Spatzi! (mein Vorstellungsgespräch)

 

Also, hallo! Dann starte ich 'mal dieses "Vorstellungsgespräch. Ich bin Spatzi! Und beobachte die Welt. Da, wo ich herkomme, gibt es ganz viele Dinge nicht. Es gibt keinen Krieg, keinen Haß, keine Gewalt, keine Mißgunst und dergleichen mehr! Dort ist es einfach nur schön. Es ist mein Zuhause. Und Deines auch! Erinnerst Du Dich?

 

Geht es Dir nicht auch manchmal so, daß Du denkst, hier auf diesem komischen Planeten, der sich Erde nennt, läuft so ziemlich alles nicht so richtig? Mir geht das oft so. Wie Du ja unschwer erkennen kannst, bin ich ein kleiner Stoffesel. Ich halte viel aus. Kann viel tragen. Lege aber auch oft und gern meine langen Ohren nach hinten. Und dann möchte ich nur gaanz laut schreien: "Stop!" "Aufhören!" Mein Fell wird dann ganz struppig, weil ich mich dabei ertappe nicht mehr nur Beobachter zu sein, sondern auch Zuschauer, im Sinne von zu-schauen. Was ich z.B. meine? Ich lege meine Ohren an, wenn ich höre, daß immer noch eine gruselige Tradition fest in den Köpfen verankert ist. Das Beschneiden von Frauen. Aua! Das tut weh! Das zerstört und versklavt. Erniedrigt und hält gefangen! Da, wo ich herkomme gibt es soetwas nicht. Regelrechte Fliegerohren bekomme ich bei allem, was damit zu tun hat, wenn Menschen sich schaden, wehtun, demütigen, verletzen. Bösartig meine ich. Da, wo ich herkomme gibt es soetwas nicht! Und da, wo Du herkommst - auch nicht! Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht die Welt zu beobachten und da, wo ich kann ein kleinwenig Liebe, bedingungslose Liebe zu geben. Dieses fällt mir gerade als Stofftier besonders leicht...

 



 

Spatzi beobachtet die Welt

"Ich habe Nachrichten gesehen..."

17. Jan 2017
Kommentar hinzufügen

"Ein Hauch von Frieden..."

17. Jan 2017
Kommentar hinzufügen

"Ein mutiges Mädchen und die Gleichgültigkeit..."

17. Jan 2017
Kommentar hinzufügen

 

 

Weitere Beobachtungen von "Spatzi" folgen in unregelmäßigen Abständen!